Die Entstehung des VBC Arbon

1981 spielten in Arbon und Umgebung in 7 Vereinen und 6 verschiedenen Ligen insgesamt 13 Mannschaften Volleyball. In Anbetrachte des beschränkten Einzugsgebietes war dies ganz einfach zu viel, um irgendwann vielleicht einmal längerfristige Erfolge feiern zu können. Zudem dominierten in Arbon schon seit längerem, vor allem beim männlichen Nachwuchs, die Sportarten Handball und Fussball. Kam noch dazu, dass die gerade zu Ende gegangene, dreijährige NLB-Zugehörigkeit der 1. Herrenmannschaft des KTV bei den Jugendlichen nicht den erhofften Boom ausgelöst hatte. Die Idee, einen Volleyballclub ins Leben zu rufen, war naheliegend und die logische Konsequenz aus den oben erwähnten Gründen und der Tatsache, dass vorgängige Bemühungen, die beiden grössten Vereine KTV und ETV zusammenzulegen, an den verschiedene Vereinsstrukturen und wohl auch ein wenig am Traditionsdenken gescheitert waren. Was aus heutiger Sicht einleuchtet und überzeugt, war jedoch nicht einfach zu realisieren. Vor allem die Präsidenten des KTV und ETV wollten ihre Mitglieder nicht kampflos ziehen lassen (beim KTV waren mehr als 50 Prozent der Aktivmitglieder Volleyballer). Auch die Ligen wollte man nicht bedingungslos abtreten, und es bedurfte hartnäckiger Bemühungen seitens der Initianten, um die Freigabe einiger Hallen, die für die Trainingsmöglichkeiten Bedingung waren, zu erreichen. Es fanden zähe Verhandlungen statt, bei denen vor allem von Seiten der bestehender Vereine auch fadenscheinige Argumente angeführt und unbegründete Beschuldigungen gemacht wurden. Man warf uns Volleyballern u.a. undemokratisches Vorgehen und Köderung der Mitglieder mit falschen Informationen vor. Dass die Vereinsgründung dennoch zustande kam, ist vor allem den Initianten, angeführt von Stephan Trösch und Roland Sutter, zu verdanken, die zielstrebig und sachlich vorgingen und sich durch nichts vom Weg abbringen liessen. Aber aber auch die Vermittlungsbemühungen des damaligen RVNO-Präsidenten Hugo Fruithof trugen ihren Teil dazu bei, dass am 12. Januar 1982 der Startschuss zu einem neuen Kapitel Arboner - Vereins-geschichte fallen konnte.  42 Mitglieder unterzeichneten anfänglich die Beitrittserklärung zum VBC Arbon. (an der 1. Hauptversammlung, ein Jahr später, umfasste der Club dann bereits 103 Aktivemitglieder)